Hallo, Gast

Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.
Benutzername: Passwort:

Cryptex, Rätsel, Geschenk
25.08.2021, 13:12

Hallo liebe Tüftler.

Ich tüftle gerade an einem Hochzeitsgeschenk für ein Paar, das gerne Escape-Games spielt.
Leider habe ich selbst nicht so viel Erfahrung und es mangelt an Ideen für eine gelungene Umsetzung.
Daher würde ich mich sehr über ein paar Ideen von euch freuen.

Fest steht, ich baue (drucke) eine Cryptex in welcher letztendlich das Geldgeschenk enthalten sein soll.
Die Anzahl der Buchstaben kann ich variieren (bis max 10).

Diese Cryptex soll auf einen Ständer/Halter, welchen ich noch konstruiere.


Zusätzlich kommt natürlich eine Grußkarte hinzu.

Nun stehe ich allerdings auf dem Schlauch, wie man das Passwort der Cryptex interessant und spannend in den vorhandenen Teilen (Cryptex selbst, Halter, Karte) "versteckt" oder das ganze sogar auf zwei-drei Rätsel ausweitet. 

Ich könnte sowohl die "Kappen" der Cryptex noch individualisieren indem ich bspw dort etwas "eingraviere". (da wo auf den Bildern momentan die Ornamente eingraviert sind) 
Oder ich könnte die Kappen von der cryptex abschraubbar machen und dort noch etwas verstecken.
Oder das Kappendesign ansich gibt einen Hinweis. 

Am Halter selbst könnte ich ebenfalls durch gravieren Hinweise geben oder ggf. ein kleines Fach integrieren.
Vielleicht sogar einen Bügel erstellen, der die cryptex mit einem Zahlenschloss sichert. (dann hätte man schon zumindest nen zweites Rätsel) 

Die Grußkarte ansich könnte vom Text her natürlich auch so geschrieben sein, dass man einen Hinweis auf ein oder mehrere Rätsel bekommt.

Vielleicht habt ihr ja tolle Ideen, wie ich das Projekt am besten umsetzen kann. 

Danke schon mal für eure Hilfe
Angehängte Dateien
Thumbnail(s)

Die Kausalität ist unveränderlich. Der Weg dahin biegsam.
23.08.2021, 11:57

Hallo Leute,
ich hoffe bei allem und jedem ist alles gut und es geht euch gut! Ich bin ein Hobby-Raum-Designer. Ich baue meine Räume nur für meine Freunde und nur einmal. Meistens immer als Geburtstagsgeschenk oder als besonders Event. Nach 3 Räumen in den letzten 3 Jahren wissen meine Freunde so langsam wie meine Gedankengänge in sachen Story und Rätsel sind... Das ist eher blöd. Big Grin  Naja für den Raum Nr. 4 plane ich jetzt mal was anderes. Einen reinen TellTale-Brief-Pen&Paper - EscapeRoom. Es ist kein direkter Escaperoom aber dann schon wieder irgendwie. Es ist eine Mischung. Die Grundidee ist folgende: Ein Brief eines im Todestrakt befindlichen Insassen an den Staatsanwalt wird fehlgeleitet und trifft bei meinen Spielern ein. In dem Brief bittet der Insasse um Gnade und schildert nochmal kurz seinen Fall. Er wachte in seinem Vorgarten auf, mit einer Klinge in der hand und 7 Leichen um sich herum. Alles Mitglieder seiner Familie aus unterschiedlichen Generationen und allen wurde nachweislich mit der Klinge die Kehle aufgeschnitten. Er plädiert auf seine Unschuld. Leider hat er nur noch einen Tag um seine Unschuld zu beweisen. Am Ende des Briefes haben die Spieler drei Auswahlmöglichkeiten. Sie können ihm helfen seine Unschuld zu beweisen. Sie können dem Staatsanwalt helfen seine Schuld zu beweisen oder sie werfen den Brief weg und das Spiel ist beendet. Je nachdem was sie nehmen, werden Sie dann auf einen neuen Umschlag verwiesen. [Die spieler bekommen eine Box voll mit Umschlägen]. Der Hauptstrang der Story, ist dass sie ihm helfen. Sie landen dann quasi im Tutorial bei meinem Bibliothekar (ähnlich wie der Kurator aus Man of Medan). In diesem Raum lernen Sie, dass sie in einen Geheimbund aus Wächtern der Kausalität hineingeraten sind. Sie sind in der Lage Situationen Ihrer Mitglieder nochmal zu durchleben und die Situationen zu verändern. Das heißt: Die Spieler tauchen in eine Situation ein und bekommen erstmal infos was passiert ist. Dann können Sie beliebig oft einen Zeitsprung hinlegen von der Gegenwart in die Vergangenheit (also zum Beginn der Situation). Dort können Sie dann ähnlich wie im Escaperoom bestimmte Rätsel lösen bzw. anders "einstellen" um die Situation zu verändern. Allerdings kann der Ausgang der Situation nicht verändert werden. Das heißt: Stirbt in der Situation jemand. Dann Stirbt jemand, egal was passiert. Aber wer das ist oder wie, ist veränderlich. Ich hoffe das ist so verständlich erklärt... Sorry wenn nicht.

Die Situationen sollen stationen aus dem Leben des Insassen wiederspiegeln und die Opfer die neben ihm gelegen haben. Nur wenn er sie rettet, wird quasi die Zukunft verändert ohne die Zukunft zu verändern. Der Tod hat beispielsweise stattgefunden. Nur an anderen Menschen. Außerdem würde ich gerne den Geheimbund stark einbinden. Also zum Beispiel durch Initiationsriten oder Geschäftsessen ähnlich der Mafiastruktur.

Meine Frage an euch ist jetzt: Habt ihr Ideen, wie solche Situationen aussehen können? Die wildesten Ideen sind gefragt! Gerne auch für Rätsel. Aber in erster Linie die Situationen oder Szenen. Sie können ruhig knack schwer sein. Ich liebe die Zeitsprünge zum Beispiel. Also dass es notwendig ist zum beispiel ist der Vergangenheit was zu verändern um dann in der Gegenwart zum Beispiel durch das Befragen von Zeugen oder Gerichtsmedizin neue, oder andere Information zu bekommen um dann wieder ein Rätsel oder so lösen zu können.

Vielen, Vielen Dank für eure Hilfe!,
Liebe Grüße,
Severin

Neue Rubrik: Escape Game Outdoor
03.08.2021, 17:21

Im Live Escape Game Forum wurde eine neue Rubrik "Escape Game Outdoor" eingeführt.
Bitte nutzt dieses Unterforum für jegliche Freiluft- oder Outdoor-Escape Games jenseits geschlossener Räume.

Escape Game Outdoor

[ExiTuS]

Beste Wow-Momente in EscapeRooms
06.07.2021, 10:52

Hey Leute,

mich interessiert, was eure besten Wow-Momente bisher in EscapeRooms waren. Smile Momente, in denen ihr voll geflasht wart wegen eines Mechanismus's, einer Rätsel-Lösung, der Raumgestaltung oder was auch immer. Schreibt gerne auch mehrere Sachen und nicht nur DAS beste Erlebnis.


Ich fang mal mit einem Erlebnis an:
Wir hatten in einem EscapeRoom mal eine verschlossene Tür, die aber durch den ausgebauten Lüftungsschacht (in der Tür) einen großen Schlitz zum Reingreifen hatte. Wir wussten durch einen Hinweis, dass sich 3m von der Tür entfernt ein Hinweiszettel an der Wand befindet, den man aber mit bloßem Auge nicht lesen konnte. Bei der Einweisung wurde uns gesagt, dass wir auch unsere Handys benutzen können, falls wir sie als Taschenrechner oder was auch immer brauchen. 
So sind wir mit der Zeit plötzlich auf die Lösung gekommen, dass wir das ferngesteuerte Lego-Auto und das Lego benutzen müssen, um unser Handy darauf zu bauen, dann das Auto in den abgeschlossenen Raum setzt und mit dem Auto bei laufender Videoaufnahme zum Hinweiszettel fährt und wieder zurück. Das war echt richtig cool, weil es so eine absolute Out-of-the-Box-Lösung war und einfach richtig witzig war, mit dem Handy auf dem Auto da hinzusteuern. Big Grin 


Was waren eure besten Momente? Smile


Liebe Grüße,
Hannes
Forum: Sonstiges

Interview mit dem ERNC
21.04.2021, 14:58

Hartmut Brand vom Escape Room News Center (ERNC) hat ein Interview mit den Machern des Live Escape Game Forums abgehalten.
Über die Hintergründe dieses Forums standen wir all seinen interessanten Fragen Rede und Antwort.

Escape Room News Center:

Neben der Vorstellung neuer Räume und den Interviews mit den Anbietern*innen der Escape Room Szene in Deutschland möchte ich im ERNC immer auch mal die Macher*innen der Seiten und Projekte zu Wort kommen lassen, die sich mit dem Thema Escape Rooms beschäftigen.
Diesmal zu Gast:
Verena und Thorsten vom Live Escape Game Forum


Seit Februar 2020 gibt es nun schon das Live Escape Game Forum. Wie kam es damals zu der Idee zu einem Projekt, das sich mit dem Thema Escape Rooms befasst?

Wir wurden schon lange vorher vom Escape Room-Fieber angesteckt und hatten bis dahin mindestens zwei Dutzend Räume hinter uns.
Als Informatiker, Programmierer und Webdesigner ist Thorsten seit rund 20 Jahren mit zahlreichen weiteren Online-Projekten im Internet vertreten. Das ist eines der Fundamente aller Überlegungen zu einem neuartigen Projekt zum Thema Live Escape Games gewesen. Hier treffen quasi zwei Leidenschaften aufeinander.
Erstaunlicherweise gab es bis dahin keine nennenswerten Foren in diesem Format - also musste eines geschaffen werden. Zudem betrachten wir dies als unseren Beitrag an die wachsende Escape Room-Gemeinschaft.


Wo seht Ihr den Vorteil eines Forums als Kommunikationsplattform? Und gibt es vielleicht auch Nachteile?

Das Live Escape Game Forum ist ein klassisches Forum im Stile eines Bulletin Boards mit dem Zweck der reinen Diskussion und Austauschkommunikation abseits der bestehenden Informationsportale und bekannten Social Media-Plattformen. Es ist speziell für die Funktion eines Diskussionsforums ausgelegt und bietet eine strukturierte Gliederung in bestimmte Themenbereiche, eine ordentliche Suchfunktion, sowie private Kontaktmöglichkeiten und einen Online-Kalender.

Betreiber von Escape Rooms können in unserem Forum auf sich aufmerksam machen, ihre Räume vorstellen oder für Rabattaktionen werben. Auf diese Weise kann auch auf, die momentan sehr wichtigen, Online Escape Games oder alternative Brettspiele aufmerksam gemacht werden. Auch Newcomer kommen so auf ihre Kosten.
In unserem Forum können sich alle Escape Room-Liebhaber zusammenschließen austauschen oder privat Kontakt zueinander aufnehmen und sich verabreden. Außerdem bieten wir eine Anlaufstelle für Fragen aller Art, die im Rahmen der Community gelöst werden können.

Leider sind viele Interessierte zu sehr auf Social-Media-Plattformen konzentriert. Wie überall, ist auch bei uns eine unkomplizierte Anmeldung erforderlich - allerdings ohne Zwang zur Angabe von persönlichen Daten. Für eine Anmeldung reichen der Benutzername und E-Mail aus. Das eigene Profil kann selbstständig bearbeitet und gepflegt werden.

Das Live Escape Game Forum versteht sich nicht als Konkurrenz zu den bereits bestehenden Plattformen; es bietet lediglich den klassischen Ansatz einer Plattform, die sich auf Online-Kommunikation bezieht, aber nicht durch Mixed Content überladen ist.
In Zeiten, in denen die großen Social Media-Plattformen aufgrund von Überwachung, Zensur und Profiling in die Kritik geraten und Benutzer zunehmend diese Plattformen verlassen oder sogar gänzlich meiden, soll sich unser Forum nur als Alternative präsentieren.


Worin siehst Du die Themenschwerpunkte im Live Escape Game Forum?

Kurze Antwort - In unserem Forum soll es nur ein Thema geben: Live Escape und Adventure Games. Und jeder darf diese Plattform nutzen, um sich diesem Thema anzuschließen.

Lange Antwort – Im Gegensatz zu vielen Social Media-Plattformen haben unsere Benutzer die Möglichkeit all ihre Belange in unabhängigen Themen in einem der zahlreich gegliederten Bereiche zu erstellen. So wird eine saubere Übersicht und Suche innerhalb unterschiedlicher Themenbereiche sichergestellt. Es können Räume und andere Spiele vorgestellt, bewertet und diskutiert werden. Außerdem soll das Live Escape Game Forum dem Zweck von „Frage-und-Antwort“ dienen. Jeder darf seine Fragen stellen und so Antworten aus der Community erwarten. Um einige Beispiele zu nennen:
- Entscheidungshilfe für ein empfehlenswertes Spiel in einer bestimmten Region
- Veröffentlichung von Veranstaltungen und die Möglichkeit der Verabredung
- Konstruktive Ideen für Hobbybastler
- Anfragen zu Wartung, Reparatur oder sogar Baumaßnahmen
- Fragen zu Equipment oder einer technischen Umsetzung
- Private Kommunikation unter den Mitgliedern
- Veröffentlichungen im Live Escape Kalender

Im Grunde genommen deckt das Live Escape Game Forum alle Themenschwerpunkte ab, die sich mit Live Escape Games befassen. Es ist auch eine Anlaufstelle für alle Fragen und Antworten.


Seht Ihr Euch in diesem Forum hauptsächlich als Betreiber und Moderatoren oder stoßt Ihr selbst auch immer wieder Diskussionen zu Themen an?

Natürlich tragen wir gewisse Verantwortung über technische, administrative und inhaltliche Belange - darum kümmern wir uns mit bestem Gewissen. Dennoch sehen wir uns selbstverständlich als Mitglieder und Teil der Forengemeinschaft. Wir eröffnen ebenso Themen oder stellen auch Fragen/Umfragen und wollen stets eine Lösung finden, wenn Mitglieder Hilfe suchen.
Trotz alledem gibt es auch bei uns beiden eine gewisse Aufgabenteilung - nennen wir es sowohl die männlich rationale, als auch die weiblich soziale Komponente.


Wie kann man sich den Aufwand vorstellen, der mit dem Betrieb so eines Forums verbunden ist?

Als Administrator trägt man nicht nur Verantwortung für das Geschehen innerhalb des Forums im Sinne von Mitgliedern und Inhalten, sondern auch für den technischen Betrieb des im Hintergrund arbeitenden Systems, wie beispielsweise den Webserver inklusive aller Infrastruktur und Ressourcen.
Es werden regelmäßige Wartungen sowohl im Frontend als auch im Backend durchgeführt, um das Gesamtsystem sicher und auf dem neuesten Stand zu halten.
Wir sind übrigens offen für jede Kritik oder jeden Vorschlag, um das Forum zu verbessern oder die Benutzung zu erleichtern. Jede Idee ist willkommen.
Man muss dazu sagen, dass wir beide berufstätig sind und dieses Forum aus Leidenschaft betreiben. Manchmal können wir uns intensiver um neue Räume oder Veranstaltungen kümmern, manchmal steht es hinten an. Auf der anderen Seite sehen wir das Forum auch als Ausgleich im Alltagschaos.


Wie ist denn bisher die Resonanz auf das Forum. Wie viele User sind derzeit angemeldet? Und kann man ungefähre Beitragszahlen beziffern?

Bisher haben viele unserer Mitglieder uns durchweg positive Resonanz gegeben. Für einige war es sogar ein Segen, endlich eine Alternative zu den großen Internetgiganten gefunden zu haben. Wir werden auch außerhalb des Forums von Mitgliedern unterstützt und bieten selbst Unterstützung an.
Die Anzahl unserer Mitglieder wächst und bewegt sich langsam in Richtung dreistelligen Bereich - mal schleppend, mal schwunghaft. Doch den Druck, auf die Anmeldezahlen zu achten, haben wir herausgenommen. Stattdessen legen wir viel mehr Wert auf die Qualität, das Engagement unserer Mitglieder und den Inhalt.
Wir haben das Forum mit einer Basis von mehreren hunderten Themen, Umfragen und Beiträgen an den Start gebracht. Seit dem kamen weitere Hunderte unserer Mitglieder hinzu. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bereits teilnehmenden Mitgliedern bedanken, die mitgeholfen haben, das Forum zum Anlaufen zu bekommen.


Wie war die Resonanz unter den Anbietern und Anbieterinnen, die Ihr kontaktiert habt?

Dieser Frage geht eine wahre Behauptung voraus.
Ja, wir haben zum Start des Live Escape Game Forums diverse Anbieter von Escape Rooms als greifbare Zielgruppe kontaktiert, um sie über das neue Projekt aufmerksam zu machen.
Neben vielen Enthusiasten und Hobbybastlern verzeichnen wir inzwischen etwa ein Drittel Betreiber als Mitglieder, darunter sowohl Anbieter als auch Gamemaster. Sie nutzen die Möglichkeit, auf ihr Escape Game aufmerksam zu machen oder spezielle Aktionen zu veröffentlichen. Mitglieder können diese Räume nun bewerten oder darüber diskutieren.
Als junges Forum wünschen wir uns, dass sich dieser Trend fortsetzt und so die Expertise innerhalb des Forums weiter wächst.


Was würdet Ihr Euch mit dem Live Escape Game Forum für die Zukunft wünschen?

Wir sind und bleiben eine zusätzliche und zuverlässige Plattform ohne kommerzielle Absichten, die das Bedürfnis des Meinungsaustauschs und die Diskussion befriedigen.
Für die Zukunft wünschen wir uns einen breiten Stamm an kompetenten Leuten und neugierigen Enthusiasten, aber auch kreative Köpfe oder Tüftler, sowie Hilfesuchenden, die sich untereinander austauschen oder verabreden können.


Zum Schluss darf ich Euch natürlich die Frage nach einem Geheimtipp stellen - einen Raum in Deutschland, der Euch beim Spielen positiv überrascht hat oder einen Raum, der Eurer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Es können auch zwei Räume sein, wenn Ihr Euch nicht entscheiden könnt.

Persönlich haben wir das Gros an Escape Rooms im Ruhrgebiet erlebt. Hier gibt es zahlreiche hervorragende Anbieter und Räume. Wer sich in der Gegend befindet, kann guten Gewissens einen Abstecher zu Enigmania Dortmund
oder zum Alma-Park in Gelsenkirchen machen. Das ist aber nur unsere bescheidene Meinung.
Im Live Escape Game Forum findet ihr zahlreiche Bewertungen aus der Community. Vielleicht findet ihr hier Anregungen für herausragende Räume in eurer Region.


Dann darf ich mich recht herzlich bedanken, dass Ihr Euch die Zeit für dieses Interview genommen habt, wünsche Euch für die kommende Zeit alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit dem Forum.

Vielen Dank für das Interview und auch dir, lieber Hartmut, weiterhin viel Erfolg.


Dieses Interview wurde auf der Facebook-Seite des ERNC veröffentlicht und ist erreichbar unter:
https://facebook.com/escaperoomnewscenter

Wir danken Hartmut für dieses Interview und freuen uns stets über seine Aktivitäten, sowohl als Mitglied in diesem Forum als auch mit seinem Escape Room News Center.

Euer Team vom
Live Escape Game Forum
1 2 3 4 560 Weiter »

Benutzer Online

Momentan sind 10 Benutzer online
0 Mitglieder
6 Gäste
CCBot, Google, Majestic, Semrush

Foren-Statistiken

Foren-Themen:
309
Foren-Beiträge:
408
Mitglieder:
89
Neuestes Mitglied: ivanenokka

Durchsuche Foren